Sonntag, 14. Oktober 2018

Ramones - Eine Lebensgeschichte

Yo, zur Band muss man ja jetzt nix mehr schreiben...oder vielleicht doch?
Flo Hayler betreibt das Ramones Museum in Berlin und hat hier mal so ganz nebenbei ein Buch über die wohl beste Punkrockband (aus dem Amiland wohlgemerkt!) herausgebracht. Die Bilder sind mega vielversprechend und das Buch wird bestimmt bei dem ein oder anderem unterm Weihnachtsbaum landen.


Hier Looky Looky

Mittwoch, 10. Oktober 2018

adidas "Never Made Pack"

Nachdem ich bei den letzten beiden Releases der Spezialreihe nicht wirklich fündig wurde, haut adidas jetzt den "Never Made Pack" auf den Markt. Die ersten Fotos geisterten schon durch das Netz und ich war von der ersten Sekunde angefixt. Und was soll ich sagen, es wurde noch schlimmer! Kaum waren die offiziellen Fotos draußen war ich überfordert wie ein kleines Kind im Spielzeugladen oder wie in einer belgischen Kneipe. Ich finde in der Tat wirklich ALLE gut. Angefangen vom Marathon bis hin zum absoluten Klassiker wie dem Micropacer x R1. Der Micropacer wird wohl auch bei den meisten Sneakerheads ein feuchtes Höschen auslösen und wird wohl binnen Sekunden ausverkauft sein! 




Mein Favorit ist allerdings der adidas Boston Super x R1. Altersvorsorge hin, Altervorsorge her, den muss ich mein Eigen nennen!



Adidas hat es geschafft alte Klassiker mit den modernen UltraBoost und NMD Sohlen zu kombinieren und das Ergebnis ist schlicht und ergreifend umwerfend!






Releasedate ist der 17.10 um 00:00 Uhr. Man kann sein Glück unter anderem bei 43einhalb oder bei adidas versuchen. Ich bin Fan und werde wohl am 18.10 mit ein paar Stunden weniger Schlaf auskommen müssen.

Mittwoch, 19. September 2018

Marteria & Casper - 1982

Also von Marteria hab ich glaub ich noch nie einen Song gehört. Ich weiss nicht mal warum, denn ich finde ihn irgendwie sympathisch. Vielleicht bin ich dafür schon zu alt. Wobei mir Wikipedia gerade verraten hat, dass ich grad mal 6 Jahre älter bin als er...
Casper find ich eigentlich ganz gut. Nicht alles, das muss ich zugeben, aber im Großen und Ganzen mag ich den Jungen.
Jetzt hat mir Spotify, in einem meiner unzähligen Listen oder Radios, einen Song vom neuen Album von Marteria und Casper vorgeschlagen und ich war gleich angetan von dem Song. In einer unvorsichtigen Minute hab ich mir dann mal das Album angehört und ich war sofort begeistert davon! Die beiden haben hier echt mal wieder ne Hip Hop Scheibe herausgebracht, die ich vom Anfang bis zum Schluss durchhören kann und ja, sogar richtig gut finde.

Mein Soundtrack für die letzten Sommertage. Checkt mal die Videos.
 

Montag, 3. September 2018

Sommer, Sonne, Samba

Ja, der Sommer ist super! Man kann ewig draußen sein und Bier trinken. Grillen was das Zeug hält und natürlich mit Familie und Freunden abhängen... Herrlich! Aber irgendwann ist auch mal gut! Ständig nur kurze Hosen und T-Shirts tragen ist einfach was für Beach Boys und Girls und auf Dauer einfach langweilig und ansdrängend für ne Kartoffel wie mich. Diese elendige Schwitzerei ist ja auch anstrengend und ermüdend.
Ich bin ja schon ein ziemlicher Fan von Jacken und bin ehrlich gesagt jedes Jahr froh, wenn man sich wieder ein Sommerjäckchen überziehen kann. 
Ab Ende August werben dann auch wieder einschlägige Marken mit ihren neuen Kollektionen und mir kribbelt es dann immer sofort in den Fingern sobald ich die neuen Sachen/Jacken sehe. 
Im Falle von Fjäll Räven bekomme ich ja sogar schon wieder Bock auf den Winter! 

Aber jetzt lassen wir erstmal den Herbst kommen, denn auch hier kann man noch lange draußen sitzen, Bier trinken und grillen und mit Familie und Freunden abhängen .... nur eben MIT Jacken!
 

Freitag, 31. August 2018

Tim Glory

macht mir das Leben zur Hölle und weil ich ihm in nem Zweikampf krass unterlegen wäre, komm ich nicht drum herum einen neuen Post rauszuhauen. Nur damit er diesen Kamanda nicht mehr sehen muss. Tim, this ones for you ;-)


Donnerstag, 23. August 2018

adidas Originals Kamanda - Hate it or Love it

Die ersten beiden Colorways vom Kamanda haben im April dieses Jahre das Licht der Welt erblickt. Einer im klassischen schwarz und einer in burgundy. Die ersten Fotos konnte ich am Anfang noch nicht einordnen. Zum einen erinnern sie an einen Originals und zum anderen fand ich ihn mega futuristisch. Aber, ich war nicht ganz abgeneigt. Der Erfolg sprach dann auch für adidas, denn beide CW's waren in kürzester Zeit vergriffen.

Vor kurzem konnte ich dann mal einen genauer Begutachten und war echt begeistert davon. Der Upper war aus weichen Wildleder und die ganze Verarbeitung machte einen sehr guten Eindruck. Adidas hat es geschafft durch verschiedenen Details, wie die Silhouette oder etwa das in Gold gestanzte Kamanda Logo und die klassische "Originalssohle", die Brücke zwischen einem Terrace angehauchten Sneaker und den neuerem adidas Modellen wie etwa den Ultra Boost oder den NMD's zu schlagen. In England war der Schuh in der Tat sehr begehrt und hat den Sprung auf die Tribühnen geschafft. Ob das in Deutschland auch funktioniert bleibt offen.

Jetzt hat sich adidas mit CP Company zusammengetan und eine komplett neue Linie herausgebracht. Es wird unter anderem zwei neue Kamandas geben und das Netz ist jetzt schon aus dem Häuschen. Zum einen weil beide echt gut gelungen sind und zum anderen wegen dem Preis. So kann man den Night Cargo für humane 160 Euro ergattern. 


Für den Supplier Colour muss man allerdings für 399 Euro hinlegen. Das ist dann doch gelinde gesagt Frech. Egal ob der Schuh in Italien gefertigt wird oder nicht, hier will man einfach nur soviel Profit wie möglich herausziehen. Schade, denn da bleibt dann schon n Gschmäckle.



Nun gut, macht Euch ein Bild davon und wer möchte kann morgen ab 10:00 Uhr bei adidas direkt oder um 0:00 Uhr bei Overkill sein Glück probieren. Ich bin ehrlich gesagt immer noch unschlüssig ...

Sonntag, 12. August 2018

Interview EMPOWERMENT


Hey Jogges, wie geht’s Dir?

Hi Beaker, mir geht’s super. Hab gerade Elternzeit und chille jeden Tag mit Nadia und Tamás.
Mega Wetter da draußen und genügend Zeit mit meinen zwei Lieblingsmenschen – was könnt es besseres geben? Richtig! Nix.

Family First! Du bist vor kurzem Vater geworden. Dazu natürlich nochmal meinen herzlichen Glückwunsch. Wie fühlt es sich an?

Vielen Dank bro. Es fühlt sich super an. Tamás ist mein grosses Glück und das schönste Geschenk welches Nadia und ich jemals im Leben bekommen haben.
Es macht mich ganz und erfüllt mich unendlich mit Liebe.
In seine Augen zu blicken und ihn lächeln zu sehen ist das größte auf Erden. Manchmal kommen mir einfach so die Tränen vor Glück und Liebe wenn ich ihn anschaue. Hashtag Emodad.
Er ist n toller Junge und ich werd alles dafür tun ein guter Vater für ihn zu sein.

Wie hat sich dein Leben dadurch verändert?

In voller Tiefe kann ich dir das noch garnicht sagen, da sich für uns als Paar und als Eltern gerade ganz viel sortiert und wir mit einem breiten Lächeln im Gesicht dabei alles entdecken und an die richtige Stelle packen. Ein wilder, bunter und kreativer Dialog der uns erfüllt. Er ist jetzt ja gerade mal halbes Jahr alt – alles spannend und neu.
Ich kann aber jetzt schon aus vollem Herzen sagen das sich alles verändert und das ist gut so.
Bin noch mitten im Prozess meine Rollen gut miteinander zu verknüpfen.
Partner, Dad, Freund und Bruder, Hardcorekid, Punk, Bürgermeister, Hustler, Rudeboy, Affe, Hund.


Was wird das erste Bandshirt/Strampler sein, dass Du deinem Sohn kaufen oder ausleihen wirst?

Den ersten Strampler den ich gekauft habe war von Bob Marley. Den zweiten bekamen wir von Tassilo - Descendents i dont wanna grow up. Von Coretex gabs nen Biscuit Strampler und natürlich hat er auch n sweetes VfB Südmilch rip off. (i know VfB Stuttgart ist keine Band – musste aber trotzdem rein, wa)

Kommen wir zu Empowerment. 6 Jahre nach Gegen.Kult kommt eine neue LP auf den Markt.. Hand aufs Herz, hast Du selbst noch daran geglaubt?

Tief im Herzen hab ich immer dran geglaubt, aber ich muss zugeben dass es Zeiten gab wo ich derb gezweifelt hab und dachte das wars jetzt mit Epm. Zum Glück ist es nicht so und wir sind ultra strong back im game. Ich lieb die neue Platte sehr. Ich liebe die Gegen.kult sehr. Beiden Platten stehen für eine bestimmte Zeit und fügen sich gut ineinander – sie sind Geschwister und wenn du Kindern hast liebst auch nicht eins mehr als das andere. Beide sind besonders für mich und ein sehr wertvoller und authentischer Spiegel meines Herzens und meiner Seele.


„Bengalo“ wird das gute Stück heißen. Was hat es mit dem Namen auf sich?

Hätte mir ja fast denken können dass jeder fragt was es mit dem Titel auf sich hat...hahahaha...
Im Grunde wollten wir einfach n starken Namen der in ner gewissen weise was roughes, ehrliches und direktes verkörpert. Dies tut meiner Meinung nach ein Bengalo. Von allen bestaunt von den meisten verpönt. Ein Underdog unter den Lichtern. Das ist Punk für mich – fuckin unangepasst durchs Leben gehen.


Ich durfte ja vorab schonmal reinhören und ich bin wirklich schwer begeistert davon. Was würdest Du sagen, hat sich am meisten im Sound, im Vergleich zum Vorgänger, verändert?

Songs schreiben ist ja immer n ganz schön langwieriges Galama bei uns, von daher lässt sich der Entstehungsprozess für mich ganz schwer reflektieren. Glaube die Songs sind härter als auf der Gegen.kult. Musikalisch mehr Metal und weniger Punk. Finde auch die Songs sind noch etwas ausgereifter und mit viel Herzblut und Schweiß arrangiert. Die Strassenköter Attitude bleibt.
Irgendwo zwischen Bukowski und Hesse.

Habt ihr diesmal irgendetwas an dem ganzen Aufnahmeprozedere geändert oder war es wieder alles in Stuttgarter Händen?

Ja haben wir tatsächlich. Schlagzeug und Gesang haben wir bei Roland im harddrive aufgenommen, Gitarren und Bass zusammen mit dem Gschwenders Tom in den Wohnzimmern von Chris und Jan.
Gemixt und gemastert haben wir in diesem Amerikkka. Alles an die Zauberhand Paul Minor geschickt....is keiner rübergeflogen- Spannend wars und mit dem Ergebnis sind wir ultra zufrieden.
Es sind ja wieder ziemlich viele Gastsänger am Start. Kannst Du mir sagen wer so alles mit von der Partie ist?

Klar kann ich das, wäre ja schlimm wenn nicht......hahahaha
Schommer von AYS
Cansu von Boden
De la Rokka von Devil inside aka Jaylan
David von GWLT
Krishun von Ratlord
Orhun von More than ever
Matthi von Nasty
Marcel von Abfukk

Nach welchen Kriterien „sucht“ ihr euch denn die Sängerinnen und Sänger aus?

Ist meist n Gefühl, eine Melange aus dem wer zu uns und zu dem Song passt.
Die Attitude muss halt stimmen und auf irgendeine Art ne connection bestehen.

Was wäre dein absoluter Wunsch-Guest-Vocalist?

Harley Flanagan

Man kann „Bengalo“ ja schon bei verschiedenen Händlern ordern. Die Packages sind hierbei sehr verschieden und individuell. Vom Schal bis hin zur bunt gehäkelten Hassmaske ist alles dabei. Wer kommt bei Euch auf solchen Ideen und ist es euch wichtig auch mal andere Sachen, wie eben z.B. einen Schal und ähnliches, an den Start zu bringen?

Glaub den Löwenanteil an crazy Ideen haben Chris und ich. Uns ist es wichtig in allen Belangen irgendwie von der breiten Masse abzuheben, das gewisse etwas zu haben und zu tun. Ob uns dies gelingt liegt im Auge des Betrachters. Dies war uns von Anbeginn wichtig wie du wissen solltest, warst ja schließlich Gründungsmember....hahahahahaha

Ordern kann man bei End Hits Records, bei dem das Album erscheint, bei Core Tex und bei Opor.
Warum genau diese drei?

Oise(End Hits) hatte Bock unsere Platte zu releasen und wir hatten total Bock auf ihn.
Wir sind ihm unendlich dankbar was er alles für uns tut, mit seinem Netzwerk und seinem leidenschaftlichen rangehen an das Ganze ist er der perfekte Partner und der nächste wichtige step für uns.
Opor sponsert uns schon ne ganze Weile immer wieder mit Klamotten. Wir sind Menschen die stets etwas zurückgeben wollen wenn wir es irgendwie können und eben unsere Leute mit ins Boot nehmen. „Eine Hand wäscht die andere“ oder „ So machen wir das hier“ um mich mal selbst zu zitieren....hahaha
Wie gesagt, um Ronke und der Opor Crew etwas zurückzugeben wollten wir dass sie auch am Release partizipieren und n besonders buntes Stück Kuchen abbekommen. Ist mit dem Schal ganz gut gelungen würd ich sagen. Mmmmmh Kuchen.
David ist n uralter Freund von mir und ich trage ihn fest und tief in meinem Herzen. Es war mir persönlich wichtig dass Coretex auch ein Teil des Releaskonstrukts sein kann, da ich tiefsten und aufrichtigsten Respekt für das habe was die boys and girls seit 30 Jahren auf der O Strasse durchziehen. Allen Trends trotztend ziehen sie ihr Ding durch und bleiben sich stets selber treu. Real recognize real.
BMS eine Allianz fürs Leben.

Im Vergleich zum Vorgänger werden jetzt auch die ein oder anderen sozialen Netzwerke genutzt um die Platte zu promoten. No big deal in der heutigen Zeit aber Empowerment hatten es ja, bis auf ihren Blog, nie so wirklich mit den ganzen einschlägigen sozialen Medien. Warum ist das diesmal anders und fühlst Du / fühlt Ihr euch wohl damit?

Für uns selbst hat sich nix geändert, wir haben noch immer nur unseren giecheligen deutschpunkblog und so wird es auch bleiben.
Um uns rum jedoch wirbeln die Sozialen Netze und das ist gut für uns. A network of friends und Support für den wir total dankbar sind.
Wir werden beinhart unser steinzeitlichen Blogstyle durchziehen – alles andere wäre in meinen Augen unreal und fake. Wir sehen durchaus die Relevanz der babylonisch Digitalen Welt und sind auch keine ewig gestrigen. Aber....you know.....ich trink lieber eins.....
Fotos von Martina Woerz
Mit „Mensch zu Mensch“ gibt es nun auch das erste Video. Es ist so ganz anders als die meisten Videos die man aus diesem Genre kennt. Was hat es damit auf sich und wer sind die Protagonisten?

Denke die Message sollte klar sein. Its a refugees welcome Song und spiegelt somit klar unsere Meinung und Haltung wieder. Kein Mensch ist illegal. Die meisten Menschen die in dem Video zu sehen sind sind aus verschiedenen Ländern hier her geflohen. Zu einigen besteht ein freundschaftliches Verhältnis. Wie ich vorher schon schrob, uns ist es wichtig authentisch und auch klar zu sein, deshalb lag es auf der Hand es mit den boys und girls zu machen.
Einige hatten zuvor noch nie was von Punk und Hardcore gehört. War also mega spannend.
Die Stimmung am Set war magisch, fast so magisch wie die Irlandfahrt beim ersten AE Kurs der Ludwig Schlaich. Bin total zufrieden mit dem Ergebnis.


Wird es noch ein weiteres Video zur neuen Platte geben?

Yep noch mindestens zwei Stück.
Kehbel wird sie drehen bzw eins wurde bereits aufm AEF Festival in Kasten gejagt.

Was wird das kommende Jahr für Empowerment bringen bzw. was ist für die nächste Zeit geplant?

Am 2.10. ist unsere Plattentaufe im Goldmarks, danach geht es dann über mehrere Wochenende verteilt für den Rest des Jahres auf „Bengalotour“.
Im nächsten Jahr geht es dann gerade so weiter. Möglichst viel spielen.....so wie es Familie, Arbeit und Bundesligaspielplan halt zulässt.

Um den Kreis zu schließen folgende Frage: Welcher Song, egal ob von Sidekick oder Empowerment, bedeutet Dir so viel, dass du ihn eines Tages deinem Sohn vorspielen möchtest?

Glaub es sind zwei Songs die mir spontan in Kopf schiessen und die ich nennen möchte.
Von jeder Band einer.
Sidekick „End racism“
Empowerment „90er“
Brauchst ne Begründung? Ah common....ich erzähl sie dir bei nem Kolben.

So, Zeit ist ein kostbares Gut und deshalb möchte ich mich gerne bei dir für dieses Interview und deine Zeit bedanken. Trotzdem kannst Du natürlich noch gerne ein paar letzte Worte los werden.

Ich liebe dich von Herzen Bruder.